Haustechnikausstellung bei Cordes & Graefe in Stuhr

Vom 27. bis zum 29. April 2017 war die Hautechnikausstellung HTA bei unserem Kunden Cordes & Graefe in Stuhr bei Bremen geöffnet. Auf seiner Eröffnungsrede vor rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern hob der Geschäftsführer Michael Hardemann die Wichtigkeit des dreistufigen Vertriebsweges hervor.

Der erfolgreiche Vertrieb von Produkten liegt trotz Digitalisierung und Internetzugang für Jedermann auch in Zukunft in der guten Zusammenarbeit zwischen Herstellern, der GC-Gruppe und den Fachhandwerkern. Zu dieser Zusammenarbeit bekennt sich Cordes & Graefe ganz klar und wird auch weiterhin diesen Weg verfolgen.  

Die HTA, auf der pro clima von Detlef Groß und Joachim Groß vertreten war, findet alle zwei Jahre statt. Auch in diesem Jahr erwarteten einige hundert Aussteller an die 10.000 Besucherinnen und Besucher des Fachhandwerks aus den Bereichen Heizung, Sanitär, Elektro und Dachtechnik.

In den schier endlos erscheinenden Zelten begaben sich die Kunden auf einen Zickzack-Kurs und nach geschätzten 1.500 Metern Fußweg und der Tatsache, an jedem Messestand vorbei gekommen zu sein, erreichten sie dann das große Festzelt mit 1.000 Sitzplätzen. Hier wurde bei gutem Essen und Trinken mit den zuständigen Außendienstlern Gespräche geführt.

An allen Tagen war voller Einsatz gefragt. Detlef Groß hatte sich auf die Beratung von pro clima- Manschetten spezialisiert und informierte Installateure, Elektriker, Dachdecker und nicht zuletzt die Zimmerleute zu den vielen Vorteilen.

Im Vergleich zur letzten HTA haben wir bereits festgestellt, dass sowohl die Detaillösungen, als auch das gesamte Thema Luftdichtheit einen wesentlich höheren Bekanntheitsgrad und Stellenwert bei allen am Bau beteiligten besaß.

Detlef und Joachim freuten sich insbesondere über die vielen freundlichen Gespräche mit positiven Rückmeldungen aus der Bestandskundschaft, welche die gute Zusammenarbeit, die hochwertigen Produkte und die qualifizierte Beratung lobend hervorhoben. “Die pro clima- Familie wächst unaufhaltsam” freute sich Joachim.

This entry was posted in Blog. Bookmark the permalink.

Comments are closed.